Blog

April

6.

2019

gute Besserung

Bruder Lorenzo, der mit offenen Armen jeweils seine Schützlinge empfing, kommt mit blauem Auge und dick einbandagiertem Arm auf die Probe. Hoffentlich hat er keine Schmerzen?

April

6.

2019

Filmpremiere

Aus dem Team «Romeo und Julia» stehen einige Schüler/innen auch vor und hinter der Kamera. Geniesse die Premiere im Kulturplatz und kann den Film nur empfehlen.
Mehr dazu unter bit.ly/gettheaterdavos

April

5.

2019

Lampenfieber

Man merkt allen an, dass es nur noch wenige Tage bis zur grossen Aufführung sind. Vor allem bei den noch etwas unerfahreneren Schauspieler machen sich erste Anzeichen von Lampenfieber bemerkbar. Ich bin aber sehr zuversichtlich, dass trotzdem alle an der Aufführung erscheinen und das Publikum aus den Socken hauen werden.
Oder wie William Shakespeare in seiner Tragödie «Julius Cäsar» schrieb: «Der Feige stirbt schon vielmal, eh er stirbt, die Tapferen kosten einmal nur den Tod.»

(Ehrlich gesagt bin ich mir nicht ganz sicher, was dieses Zitat mit Lampenfieber zu tun hat, aber eine kurze Suche auf Google zum Thema brachte mir unter anderem dieses Ergebnis.)

April

4.

2019

Nicht zum Scherzen aufgelegt

Trotz zahlreichen Versuchen von mehr oder weniger guten Erstaprilscherzen liessen wir uns nicht beirren und rasten dem Ziel mit höchsten Umdrehungszahlen entgegen. Am kommenden Wochenende wollen wir dann auch zum ersten Mal das ganze Stück, mit Applausordnung durchspielen. Sehr schade, müssen einige SuS fehlen. Da gibt es zum Beispiel die Konzertreise unserer Gitarrist innen. Ja, die Regieassistenz muss wohl (zusätzlich zu ihrer Aufgabe) wieder mal einspringen und die eine oder andere Rolle verkörpern. (natürlich mit dem Text in der Hand). Dennoch keine einfache Aufgabe. Alle sind sehr gespannt, erwarten aber am Wochenende ein Resultat, mit welchem man vorerst zufrieden sein kann. Bis zur Hauptaufführung müssen sich allerdings alle nochmals extra anstrengen.

Plakate sind im Druck. Selina, Alessia und Niklas haben sich ausserordentlich kreativ betätigt. Es gibt ein gutes Dutzend Vorlagen.
Wir werden es so halten, wie «in den guten alten, alten Zeiten» der SAMD. Jeder darf seine Plakate aufhängen. Das wird niemanden verwirren, da unser Logo ja drauf ist. Alles klar?

April

2.

2019

April April

Das Theater wird natürlich nicht abgesagt, wir freuen uns auf euren Besuch am 12./13. April. :)

April

1.

2019

Schlechte Nachrichten

Sorry Leute, aber das Theater wird abgesagt. Prüfungen, Meisterschaften in Eis- und Unihockey, Pausenkiosk, zum Teil die weiten Anfahrtswege zudem soll Privates soll ja auch nicht zu kurz kommen, ach die psychische, sowie auch physische Belastung ist für uns alle einfach nicht mehr tragbar.

März

31.

2019

SMM Eishockey

Das Eishockeyteam unserer Schule hat die Eishockeymeisterschaft aller schweizerischen Mittelschulen gewonnen!!! Mit dabei waren auch unsere begnadeten Schauspieler Severin, Lucas und Mika, welche natürlich ihren Teil zum Erfolg beigetragen haben.
Herzliche Gratulation, wir sind stolz auf euch.

März

29.

2019

Die Arbeit der Regieassistenten

Im Team der Regieassistenz läuft immer alles rund. Unser Ziel, möglichst wenig aufzufallen und dabei eine grosse Stütze zu sein haben wir heute mit Bravour gemeistert. Dabei arbeiten wir stets Hand in Hand mit den Schauspielern. Auch Frau Baldinis Aufgabeneinteilung hat uns wieder einmal in die Karten gespielt.

März

26.

2019

Texte und andere Spässe

Ralya hat mir heute einen Zopf (nein sogar zwei!) geflochten. Ralya ist ein Engel auf Erden. Ich denke daran, sie zu heiraten. S. Unser ganzes Team arbeitet auf Hochdruck und die Vollendung der Website ist nur noch wenige Herzschläge entfernt. Denken wir.
Praktisch alle Schauspieler, welche eine männliche Rolle im Theater besetzten, haben eine oder mehrere Fechtszenen. Um diese gekonnt aussehen zu lassen, ist extra für zwei Proben ein gelernter Fechtlehrer angereist. Das Fechten ist für alle abwechslungsreich. Mona

März

19.

2019

Pausenkiosk

Ab nächste Wuche gits jede zweiti Mäntig en Pausekiosk i de Mensa. Jede Mäntig gits verschiedeni Agebot. Am 25.03 gits Schoggikueche, Zitronemuffins, Schoggibrötli, Nudlesalat und en Himbeerbananesmoothie, d Priisliste werd ich eu aschliessend no schicke. De Smoothie chammer vorbstelle. Entweder i de 10i Pause, mit em QR Code ufem Plakat oder uf dem Link: https://de.surveymonkey.com/r/7PQBK85 Ds Geld wo mier mit dem Kiosk machen, gaht an en Hilfsorganisation in Südafrika namens Lucky Point. Wenn ihr meh über die Organisation wüsse möchtend chönd ihr uf de Link gah: https://site.lucky-point.ch/de/ 

Jedi Hilf zählt!

März

17.

2019

Zweites Probenwochenende

Fast alle sind da. Severins Idee vom Januar, »Gipfeli und Kafi» am Morgen hinzustellen, war genial. Für heute besorgt uns Herr Schmid herrlichen Zopf, Kakao, eine Auswahl von Süssgetränken. und Äpfeln.

März

9.

2019

Eine Reise nach Kapstadt

Die Reise nach Kapstadt war für uns Schüler, welche in einer kleinen, von Bergen umzingelten Stadt leben, mal was ganz Anderes gewesen. Die Sicht, die man auf den Tafelberg, unfassbar schöne Sonnenuntergänge gewinnt, die warmen (in der Schweiz leider nicht vorhandenen) Strände, die freundlichen und offenen Südafrikaner, das Essen, alles war komplett anders, als hier in Davos. Es hatte etwas Fesselndes. Etwas, was man gar nicht erwartet, wenn man “Südafrika” oder “Kapstadt” hört. Ich denke, dass alle von uns am liebsten ein paar Wochen länger geblieben wären. Doch so schön wie Kapstadt auch ist, es hat auch seine schlechten Seiten. Es herrscht grosse Armut in diesem Land, zwar nicht mehr so stark wie früher, aber doch stark genug, dass es zu Kriminalität führt. Wir konnten Townships besuchen. Dabei durften wir erleben, wie die Menschen hier trotz geringen Lebensstandards positiv gestimmt leben. Es hat bei uns allen unbeschreibliche Gefühle ausgelöst, wenn die Kinder auf uns zu gerannt sind, um uns zu umarmen. (Abiramy R.)

Februar

28.

2019

Sportferien…

Besprechung betreffend Bühnenbild. Für den Bau zeichnen Herr Haller. Mitarbeit Herr Wampotitsch

Februar

24.

2019

Schulfest

Gestern Abend war Schulfest! Dieses Jahr mit dem Thema 70’-, 80’- und 90’s (für mich ein bisschen eine grosse Zeitspanne, aber ja). Alle, sogar die Lehrerschaft, waren super verkleidet und man fühlte sich regelrecht in die Zeit zurückversetzt. Ich persönlich hatte mich als David Bowie verkleidet, Lukas als John Lennon.

Februar

19.

2019

Entwarnung

«Tybalt ist wieder voll einsatzfähig». Ich zittre immer noch.

Februar

14.

2019

«Röslitag»

Ach wie romantisch, passend zu unserem Theater ist heute Valentinstag. Die Schülerorganisation der SAMD hat wie jedes Jahr wieder Rosen in den Klassen verteilt. Diese Rosen können im Voraus für andere Schüler und Lehrer gekauft werden. Unsere verehrten Schauspielerinnen und Schauspieler erhielten als Stars der Schule natürlich besonders viele Rosen ;)

Februar

12.

2019

Kostüme und ähnliches

Unsere Kostümbildner verkündeten heute, dass sie die Kostüme fast fertig zusammengestellt haben. Natürlich wollten die Schauspieler diese gleich anprobieren. Neben vielen begeisterten Blicken, sorgten die einen Kollektionen auch für viel Gelächter und dürften je nach dem nochmals überarbeitet werden. Alles in Allem finden aber alle die Kostüme sehr gelungen.

Dennoch, es wird weitergearbeitet, noch differenzierter, noch prägnanter und mutiger nach Kostümen gesucht. Frau Baldini bringt zusätzlich einiges mit, was sie auf dem Flohmarkt, in Brockenhäuser und ihrem eigenen Fundus gefunden hat; unter anderem für Tybalt und die Diener. Natürlich auch Hüte, Schmuck, Brillen und kleine Accessoires Auch Selina und Alessia fahren nach Glaris und durchstöbern den Fundus in Glaris. Alessia schreibt zahlreiche Kostümverleihe an. Ein reger Briefwechsel wird geführt, auch betreff der «Mönchs Kutten», (dem Habit der Franziskanermönche)

Die Liste, mit Köper-, Schuhgrösse, Bund und Kragenweite der Schauspieler/innen, welche das Team Kostüme für jeden Akteur gemacht hat, wird gebraucht. Sicherheitshalber werden noch Fotos hin und her gesendet. Man will keine überflüssigen Käufe machen.

Februar

7.

2019

Zu früh gefreut

Die Sache mit der Website war wohl trotzdem nicht so schnell erledigt, wie wir dachten. Nachdem sich die Theater Leitung und einige Lehrer unsere Beiträge angeschaut hatten, wurden wir auf zahlreiche Fehler hingewiesen und durften unter anderem im Bereich der Grammatik und Ausdrucksweise nochmals über die Bücher gehen. Vor allem die Interviews waren noch ein bisschen sehr flach und inhaltslos. Alle durften sich also nochmals auf «stundenlange» Fragestunden freuen. Aber auch aus diesen Fehlern werden wir lernen und in Zukunft achtsamer sein.

Februar

5.

2019

Die Arbeit zahlt sich aus

Gute Neuigkeiten: Die Website ist quasi fertig und muss nur noch von der Schulleitung abgesegnet werden ☺. Auch die Schauspieler kommen langsam aber sicher auf Betriebstemperatur und sind auf der Bühne fast nicht mehr wiedererkennbar.
«Tybalt fällt aus» diese Nachricht erreicht mich am … «Leistenbruch». Der passionierte Eis-und Unihockeyspielerund Trainer verletzt! Er hat drei Fechtszenen und ist im Stück Auslöser für so manchen Zwist, Anführer der «Bande». Was tun? Jann, Noe! Die Regieassistenz muss (wiedermal) einspringen. Die Idee: «… Tybalt selber macht sich die Hände nicht schmutzig, als Chef delegiert er und greift erst mit dem letzten Schlag ins Geschehen ein»…. So treten die nächsten Proben Jann und Lucas zusammen auf. Wirkt eigentlich recht gut auf der Bühne. Die Lösung passt mir.

Januar

28.

2019

noch mehr Schnee

Herr Tesic schaufelt und schaufelt und schaufelt… und fährt mit der «Scheefräse» hin und her.

Januar

22.

2019

Schnee & WEF

16.30 Uhr Davos-Klosters die Strecke ist blockiert. Wir warten nach der Probe im Zug oder mit kalten Füssen auf ein Postauto, das erst organisiert werden muss. Der Bus überquillt, aber es ist ein spezielles Erlebnis. Das wird die nächsten Tage immer wieder so sein. Dank dem WEF sind die Strassen jedoch gut präpariert. Der Schnee ist herrlich.
Ich sitze seit zwei Tagen in Monstein fest, da eine Lawine die Strasse verschüttet hat.

Liebe Grüsse
Maja



Januar

12.

2019

Produktivi Arbeit

Hüt hend d Schauspieler scho ganz produktiv a ganze drü Äkt gschafft. Die meiste hend ihri Text guet uswendig chöne, die wosi nonig chöne hend, hend versproche das en denn uf mor lernend (wärs glaubt). D Laura, d Alessia und nomal en Laura hend ganz fliessig wunderbari Kostümeskizzen gmacht. Ufem Bild gsender so eini. Suscht sind hüt no die Website, chli Textli und ganz viel Flaggene vom Timmy entstande. D Frau Baldini isch au engagiert gsi wie eigentli immer und wird am Abig wohl nümme stah chöne vor luuter umerenne. Hoffentli chömmer morn wieder so guet vorwärts schaffe ;) Am Abig gömmer dene natürlich alli ganz früeh go pfüsele, dasmer mor au wieder schön fit sind.
Ordner und Recherchä zu dä Theme im Stück und Kostümbücher lieged vo dä Frau Baldini bereit.

Januar

12.

2019

Theaterweekend

Hüt isch de ersti Tag vo vier Theaterweekendtäg. Mier hend Pizza gässe im Schuelzimmer, aber pssst, das töffmer eigentli nid. Lg S

Januar

10.

2019

Fundus

Schon am 4. Dezember 2018 ging das Team für Kostüme in den Fundus. Unser Ziel war es, die Probekostüme für unsere Schauspieler rauszusuchen. So machten wir uns auf die Suche und schon bald fanden wir ein paar interessante Kleidungstücke, die wir auch mal selber anprobierten. Spass war garantiert! L.S.



Januar

11.

2019

Blog - was ist das?

Ich hatte auch keine Ahnung, was ein Blog ist. Die Webseite und die Einteilung musste mir Niklas erst erklären. Also: Blogeinträge sind eine Art Tagebuchbeiträge. Ich finde Niklas Idee interessant. Was zusätzlich auf die Webseite zu «Romeo & Julia» kommt, schreibt, wozu ihr Lust habt. Ich schrieb meine Ideen auf. Sie müssen allerdings vom Fachmann (Niklas und dem Journalisten Sandro) erst beurteilt werden bevor sie an euch gehen
Liebe Grüsse D. Baldini

Januar

9.

2019

sali zämä.

Da mir leider kei Ahnig händ, was en Blog isch, isch das jetzt de 1.Itrag.
Lg S und R